Neueste Beiträge

2

Pointe de Tsalion

Mit Simone Nach einem gemütlichen Hüttenaufstieg bei prächtigem Wetter starteten wir bereits früh, denn die angekündigte Warmfront sollte bereits am frühen Nachmittag Regen bringen. Der Einstieg zur Voie de la cabane war schnell erreicht,...

0

Chammliberg

Mit Simone Eigentlich hatte ich gesagt, dass ich für die Saison genug von den Skitouren hätte… eigentlich wäre es auch schade gewesen, an diesem Traumtag nicht in die Berge zu gehen! Wir starteten vom...

0

Lötschentaler Breithorn, Beichpass

Mit Holmger und Simone Da wir vom Vortag noch recht erschöpft waren, wollten wir eine nicht allzu schwere Tour machen, die trotzdem etwas hergab. Wir hatten mit dem Breithorn noch eine Rechnung offen, weshalb...

0

Aletschhorn

Für unsere viertägige Tour gingen Armin, Holmger, Jonas, Simone und ich von der Belalp los in Richtung Oberaletschhütte. Schon kurz nach dem Hotel Belalp war ein kurzer, steiler Abstieg mit hartgepresstem Schnee zu überwinden,...

0

Brisi

Mit Simone Beim angesagten Wetter und den Verhältnissen war es gar nicht so einfach, ein gutes Tourenziel zu finden. Obwohl ich auf dem Brisi schon einmal war, bot er sich als eher kurze Voralpentour...

0

Piz Beverin

Schöne Frühlingstour auf einen stolzen Gipfel, mit Nina und Coni.

0

Rad

Unser Ziel an diesem Frühlingstag war der Bächistock oder auch der Ruchen im Glärnischmassiv. Der Weg vom Klöntalersee aus folgte dem Waldweg bis zur Alp Käseren und Rossmatt. Hier war via Grieseren eine Steilstufe...

0

Rautispitz

Mit Coni, Nina, Patrik Eine hochwinterliche Tour Mitte März – das gibt es manchmal, so auch an diesem Sonntag. Das Wetter war obendrin bescheiden, so dass wir keine Gipfelaussicht geniessen konnten (für einen Eindruck...

1

Pain de Sucre-Rundtour

Mit Sylvain, es war wie immer super! Unser Ziel, den Mont Dolent, hatten wir wegen der angekündigten Bewölkung aufgegeben. Die Skirundtour durchs Val Ferret auf die italienische Seite und zurück hatte viele steile Anstiege...

1

Eiger, Westflanke (Versuch)

Bericht von Coni „Einmal die Westflanke anschauen“ wollten wir an diesem Tag, ohne ernsthafte Ambitionen auf den Gipfel zu haben. Ich erkannte auch schnell, dass die 50° Steilheit viel zu viel für mein bescheidenes...